<
auch ein BON-BON kann heilen :-)
foto- von Ulrike Linnenbrink - Pixelio
 

Heilen mit Himbeeren

hast du schon gewusst ? Himbeeren sind wie süßes Aspirin.
 

 Hildegard von Bingen die Vorläuferin aller Heilerinnen schrieb schon im Mittelalter das mit Himbeeren das Fieber zu bekämpfen ist ,also Ideal für die Kinder da wohl keines diese süßen Früchte nicht mag .Zudem macht der hohe Gehalt an Pantothensäure den Kindern gute Laune.

Himbeeressig wird auch gegen Halsschmerzen und Husten eingesetzt

Ihr Calcium schützt die brüchigen Knochen alter Menschen und fördert Zahn und Knochenwachstum der Kinder.

Himbeeren sind bei auch bei Blasen und Nierenkrankheiten wirksam durch das viele Kalium und den Tanninen

 Sie unterstützen die Heilung bei Rheuma, und reinigen den Darm.

Sie helfen bei zu starken Menstruationsblutungen, stärken Haare, Haut, Nägel,  und als Himbeeressig das Herz,

Die Heilpraktikerin Monika Helmke Hausen rät, Himbeeren tiefgefroren für „psychische Notfälle“ immer vorrätig zu haben. Himbeeren helfen außerdem gegen Depressionen,

 

100 Gramm Himbeeren enthalten: 340 kcal 1.420 kJoule 84 g Wasser 0,3 Gramm Fett

170 Milligramm Kalium 40 Milligramm Calcium 30 Milligramm Magnesium

25 Milligramm Vitamin C dies stärkt das Immunsystem

In der Frucht steckt auch Rutin, das Blutgefässe stärkt und Krampfadern oder Besenreiser ausmerzt.

Salicylsäure sie ist verwandt mit dem Aspirin Wirkstoff Acetylsalicylsäure dies hemmt Entzündungen und lindert Schmerzen.

Sekundäre Pflanzenstoffe in noch nicht erforschten Quantitäten

Schon die alten Chinesen,
brauten aus Himbeerblätter einen würzigen Tee.
 Die Blätter wirken ähnlich wie die Beeren, enthalten aber noch Gerbstoffe  ,die Durchfall stoppen. Gleichzeitig töten sie schädliche Darmbakterien ab und vertreiben so Bauchschmerzen auch bei Regelbeschwerden. An den Tagen der Regelblutung ist Himbeere essen von besonderem Vorteil wegen des hohen Eisengehaltes.
Das gilt traditionell auch für die Zeit ab der 35. Schwangerschaftswoche. Auf jedenfalls wenn es nach vielen Hebammen geht sie sind der festen Überzeugung, wer ab diesem Zeitpunkt 2 bis 3 Tassen Himbeerblättertee täglich trinkt , blutet weniger bei der Geburt und hat kürzere und weniger schmerzhafte Wehen, deshalb ist die Himbeere auch im Volksmund als Mutterbeere bekannt.
 
Hier in Deutschland ist zu unserer Zeit die Himbeere fast nur noch als Obst bekannt hingegen in Spanien Holland und Frankreich ist sie eine offizielle Heilpflanze.
 
Himbeeressig
 
500 gr. Früchte lässt man 2 Wochen lang in einem Liter Weinessig ziehen
dann wird der Sud durch ein Sieb gegossen. die dicke rote Flüssigkeit taugt als Hustenmittelzusatz oder bei Halsschmerzen verdünnt als Gurgelmittel. Himbeeressig verfeinert außerdem gar köstlich die Salate
 
Himbeersirup
1,5 kg. Himbeeren mit 1 L. Wasser in einen Topf geben und aufkochen lassen inzwischen  1,5 kg Zucker mit einer Messerspitze voll Einmachhilfe in eine Schüssel geben. die gekochten Himbeeren durch ein Tuch in den Zucker seihen und diesen gleichmäßig rühren, damit er schmilzt. Die Flüssigkeit noch heiß in Flaschen füllen, gut verschließen. Eine köstliche Medizin stärkt Kranke und Erschöpfte und beugt Erkältungen vor.
 
Himbeerblättertee
die Himbeerblätter können ganzjährig gesammelt werden.
2 Tl. davon in eine Tasse geben und mit heißem Wasser überbrühen5 Minuten ziehen lassen. Wer den leichten Heu Geschmack nicht mag der kann Ihn ja mit etwas Honig versüßen.
 
Waschungen mit diesem Tee helfen auch bei Hautunreinheiten und Gurgeln ist gut gegen Rachenentzündungen und Halsweh.