Januar der erste

Der 1. Januar

gilt als einer der unglücklichen Tage, an dem nichts von Bedeutung unternommen werden sollte und es soll gut sein, an diesem Tag nichts auszugeben, weil man dann auch das ganze Jahr über nur geringen Geldbedarf habe.

Schnee am Neujahrstag soll eine gute Kartoffelernte bedeuten

In Westfalen prophezeit am Wind man die Ernteaussichten, der in der Neujahrsstunde weht. Südwind verheißt ein heißes Jahr mit guter Kornernte. Westwind bringt viel Regen mit üppigem Graswuchs, viel Milch und Fischreichtum in den viel Wasser führenden Flüssen. Ostwind verkündigt einen trockenen, heiteren Sommer mit guter Obsternte an. 

Der Genuss von Linsen, Erbsen, Möhren oder Sauerkraut am Neujahrstag soll dafür sorgen, daß das Kleingeld im neuen Jahr nie ausgehen wird. Und so wird ein Linsengericht zum Neujahrstag serviert:  vor allem in Süddeutschland und Italien (Zampone e Lenticchie – Schweinsfuß mit Linsen) aber auch  in Tschechien  ( Eòeka na kyselo – saure Linsen )  Bei den Griechen gibt es das  Blasiusbrot nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern auch gut für den Geldbeutel: in das Brot werden einzelne Münzen eingebacken.

In weiten Teilen Europas gelten außerdem Speisen aus Schweinefleisch als regelrechte Glücksbringer - als Süßigkeit verzehrt man Marzipanschweinchen -, aber auch Backwaren wie Früchtebrot oder die so genannten Neujahrsbrote, in die oft einzelne Münzen eingebacken werden. Geflügel sollte dagegen zu Neujahr auf keinen Fall verzehrt werden, da das Glück sonst davon fliegt. 

Damit das neue Jahr in jeder Hinsicht süß werden möge, serviert man in jüdischen Familien am Neujahrsabend süße Äpfel mit Honig und Honigkuchen. Oft wird auch eine süße Speise aus Möhren gereicht, die auf jiddisch Meren heißen, was auch wachsen, zunehmen (mehren) bedeutet. Sie versinnbildlichen den Wunsch, dass unsere Vorzüge und Verdienste im kommenden Jahr unsere Mängel überwiegen mögen.

 In Pasadena (Kalifornien) wird jedes Jahr am Neujahrstag das Tournament of Roses veranstaltet (erstmals 1890), eine Parade mit blumenverzierten Wagen, die auch im Fernsehen übertragen wird Diesem Ereignis wurde sogar eine Rose gewidmet