walnuss


Walnussernte und Rezepte

bevor die Säcke so gefüllt werden können heißt es erst einmal die Nüsse aufsammeln und Trocknen am besten an einem schattigen luftigen Ort und dabei immer wieder die Nüsse umdrehen das Sie nicht zu schimmeln anfangen.

   

dann werden die Nüsse wenn sie genug getrocknet sind  geknackt und ausgepuhlt

da habe ich dann immer 1 Schüssel für die Kerne die zerbrochen sind , eine Schüssel für die halben Nüsse zu Verzierungen beim backen und das kleingekrustel das kommt dann zum Vogelfutter die Schalen werden dann im Holzofen verheizt , doch Vorsicht immer nur einpaar Schalen in den Ofen geben sonst kann es zu einer Verpuffung kommen.

Da ich unser Brot selber backe gibt es natürlich Walnussbrot

 

 

hier nun einige Rezepte

Walnussbrot

1/2 Würfel Hefe
2 EL Honig
250g Wasser evt. auch etwas mehr kommt auf die Teigbeschaffenheit an
500 g Dinkelmehl
250 g Walnüsse , gemahlen oder gehackt
50 g Walnussöl
15 g Salz
1 EL Zimt
1/4 Tl. Nelken, gemahlen

Die Hefe mit dem Honig in dem Wasser auflösen und ca.10 Min ruhen lassen dann alle anderen Zutaten dazugeben und ca. 10 Min gut durch kneten abgedeckt ca. 30 min ruhen lassen dann nochmals gut durchkneten in eine Form geben oder auch ein Gärkörbchen und abgedeckt ca. 30 Min gehen lassen.

In den heißen Backofen bei 200°C ein schieben etwas Wasser auf den Herdboden gießen
in 30 -40 Min fertig backen .

auch ein Brot

225gr. Weizen - Vollkornmehl

225gr. Roggen - Vollkornmehl

1 Päck. Hefe ( Trockenhefe ) 1 El. Salz

100gr grob gehackte Walnüsse

400 ml.. Kefir oder Buttermilch

Alle trockenen Zutaten mischen, die lauwarme Flüssigkeit hinzugeben und Teig eine halbe Stunde gehen lassen. Dann in eine gefettete Kastenform geben und in den vorgeheizten Ofen stellen. 20 Min. bei 225°C und 20 Min. bei 200°C backen.
(Ich lasse beim Brotbacken immer die Fettpfanne unten im Ofen und schütte sofort nach dem Einschieben der Brotform eine Tasse heißes Wasser hinein. Das gibt eine schönere Kruste.)

oder so

500 g Mehl (Typ 405)
500 g Kartoffeln
30 g Hefe
15 g Salz
g Koriander, gemahlen
Ei(er)
200 g Walnüsse
200 g Haselnüsse
200 ml Wasser

Die Kartoffeln in der Schale kochen, abdämpfen lassen und pellen.
Etwas Wasser abnehmen und die Hefe darin auflösen.
Die Nüsse grob hacken und in einer trockenen Pfanne etwas anrösten.
Vorsichtig, die Nüsse sollten nicht ölig werden und nicht anbrennen!
Das Mehl in eine Schüssel sieben, Salz, Koriander und die Nüsse zugeben. Die Kartoffeln noch warm mit der Kartoffelpresse zu dem Mehl pressen. Das Ei, die aufgelöste Hefe und das restliche Wasser dazu geben und zu einem kompakten Teig kneten. Den Teig zugedeckt ca. 1 Std. gehen lassen. Den Teig teilen und zu 2 „Baguette“ formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und nochmals abgedeckt ca. 1 Std. gehen lassen.
Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad ca. 30 Min. knusprig braun backen.
 

wer es einfacher mag kann auch bei Penny oder Aldi eine fertige Brotbackmischung nehmen

ich backe meistens gleich 2 Brote und gefriere eines dann ein ,dazu nehme ich

1,5 Kilo Brotbackmischung  ( ich mische oft mehrere Sorten 250 gr. grob gehackte Walnüsse und 900 ml lauwarmes Wasser.

zuerst gebe ich das Wasser in die  Küchenmaschine , gebe die Brotbackmischung dazu ,dann  den Teig einwenig vorkneten , gebe dann die Walnüsse dazu und lasse den Teig nochmals kräftig durchkneten dann so ca. 1 Stunde gehen lassen bis sich das Volumen deutlich vermehrt hat.

Danach teile ich den Teig in 2 gleich große Teile und forme dann längliche Laibe die ich auf ein Backblech das mit Backpapier belegt ist setze danach nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen 

dann in den auf 240 ° vorgeheizten Backofen einschieben  reduziere nach 10 Minuten die Temperatur auf 200° nach einer Backzeit von insgesamt 60 Minuten ist das Brot fertig

  damit das Brot eine schöne Kruste bekommt , gebe ich auf das Backblech zwischen dem Backpapier etwa 1/2 Tasse Wasser